Auf dieser Seite sind einige Links sog. Affiliate-Links zu Amazon.de oder den Seiten von Matratzen-Shops, bei denen wir eine Provision bekommen können. Diese Links sind mit einem * gekennzeichnet.

Kaltschaummatratze Test 2016 & 2017 die besten Matratzen im Vergleich

Die richtige Kaltschaummatratze findenHier finden Sie eine Auflistung von den besten Kaltschaummatratzen, sowie Berichte zu weiteren Matratzen-Arten. Aufgrund der Fülle des Angebots und der Informationen, haben wir hier die wichtigsten Aspekte kurz und prägnant zusammengefasst. Finden Sie auf einen Blick heraus, worauf beim Matratzenkauf geachtet werden muss. Bitte beachten Sie: Wir selber haben keine Matratzen getestet und berufen uns auf externe Testportale wie z.B. Testomania.org oder test.de (Stiftung Warentest).


Die besten Matratzen 2016/2017 – Die Testsieger von Testomania.org

Der Testsieger im Matratzen Test

Bei Testomania.org handelt es sich um ein neutrales und unabhängiges Testportal. Jede Matratze wird anonym beim Hersteller/ im Online Shop bestellt und nach entsprechenden Kriterien bewertet.


03. Badenia Irisette Lotus Kaltschaummatratze Test

badenia-irisette-lotus-kaltschaummatratze-testDie Badenia Irisette Lotus ist eine solide Kaltschaummatratze, die gute Noten bei der Stiftung Warentest erhalten hat. Sie hat 7 Zonen und einen kuscheligen Bezug.


04. Muun Matratzen Test

Muun Matratze im TestDie Muun Matratze ist eine weitere Lifestyle Matratze mit der man durch das Wenden von den Schaumlagen einen individuellen Härtegrad einstellen kann. Durch die Verwendung hochwertiger Materialien, fällt diese Matratze teurer als ihre Konkurrenten aus.


05. Ravensberger Öko-Tex 100 Latexmatratze Test

ravensberger-oeko-tex-latexmatratze-testDie Ravensberger Öko-Tex 100 ist eine sehr gute und dennoch erstaunlich günstige Latexmatratze. Sie punktet mit einem ausgezeichneten Preis-Leistungs-Verhältnis, hat 7 Zonen und ist in 2 verschiedenen Härtegraden und 12 Größen erhältlich.


06. Ravensberger Orthopädische Matratze Test

ravensberger-orthopaedische-matratze-testDie orthopädische Matratze von Ravensberger bietet durch ihre Zonierung eine gezielte orthopädische Entlastung des Körpers. Ravensberger bietet hier eine hohe Qualität zu einem fairen Preis. Erhältlich ist diese Kaltschaummatratze in H1-H4.


07. Badenia Irisette Lotus TFK Matratzen Test

badenia-irisette-lotus-tfk-testDie Badenia Irisette Lotus TFK ist eine ausgezeichnete Taschenfederkern Matratze mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis. 7 Zonen sorgen für den optimalen Liegekomfort. Die Taschenfederkerne sind perfekt für Menschen die nachts viel schwitzen. Durch den Aufbau dieser Matratze, bietet sie einen hervorragenden Feuchtigkeitstransport.


Die Kaltschaummatratze bewirkt einen ausnehmend hohen Schlafkomfort unter höchsten hygienischen Bedingungen. Die Stiftung Warentest überprüfte die Produkte immer wieder und ermittelt Testsieger.

Stiftung Warentest Kaltschaummatratzen Test

Der Kaltschaummatratzen Test von Stiftung Warentest, der zuletzt veröffentlicht worden war, gehörte zu einem großen, formatübergreifendem Matratzentest. Getestet wurden insgesamt 215 Matratzen aller möglichen Formate über einen längeren Zeitraum , bei denen es sich nur bei 8 Produkten um eine reine Kaltschaummatratzen handelte. Auch Latex- und Federkernmatratzen oder Matratzen mit Viskoseauflage, sowie Matratzen für Boxspringbetten wurden getestet, die Ergebnisse lassen sich jedoch nicht unbedingt miteinander vergleichen. Wir haben weiter unten daher nur die drei bestplatzierten Matratzen und den Testverlierer der reinen Kaltschaummatratzen aufgeführt.
Wie werden Matratzen getestet

Wie wurden die Matratzen getestet?

Die Stiftung Warentest nahm alle möglichen Formate und Preisklassen ab Discounter bis zum teuren Highend-Produkt unter die Lupe und stellte erneut – wie schon 2012 – fest, dass teure Matratzen keinesfalls die besten Matratzen sein müssen. Getestet wurde für zwei Schläfertypen und vier Körperformen. Das ist deshalb wichtig, weil schlanke Schläfer die geringsten Probleme mit einer Kaltschaummatratze haben. Wer jedoch an Schultern oder Becken tief einsinkt, kann mit einer schlechten Kaltschaummatratze unter Umständen sehr schlecht schlafen. Die Körperformen der Stiftung Warentest für den Kaltschaummatratzen Test sind:

  • kleine, leichte Frau
  • kleine, birnenförmige Frau
  • großer, schwerer Mann
  • schwerer, schrankförmiger Mann

Teilnehmer im Matratzentest
Der unterschiedliche Körperbau wird nach Auffassung der Stiftung Warentest viel zu wenig von den Herstellern berücksichtigt, die lediglich nach Härtegraden differenzieren. Die Stiftung Warentest ging im Kaltschaummatratzen Test sehr differenziert vor und ließ die Testpersonen mit den unterschiedlichen Figuren auch noch in unterschiedlichen Lagen (Seiten- und Rückenlage) schlafen. Auf diese Weise ergaben sich bei den Liegeeigenschaften eigentlich acht unterschiedliche Test-Urteile.

Unsere Matratzen Testsieger von Stiftung Warentest

Eine Auflistung der besten Matratzen der Stiftung Warentest erfolgt bald.

Einige grundsätzliche Dinge merkt die Stiftung Warentest zu Kaltschaummatratzen an. Dazu gehört, dass die meist versprochenen sieben Liegezonen nicht den erhofften Komfort bringen können einfach, weil es sich um Universalmatratzen handelt, die also einen großen Menschen naturgemäß woanders abstützen als eine kleine Schläferin. Doch das ist nicht so dramatisch wie angenommen, denn die Unterschiede konnten zwischen einzelnen Liegezonen kaum gemess­en werden. Spür­bar sind sie offensichtlich nicht. Käufer sollten das in die Ecke des Marketings tun, rät die Stiftung Warentest. Ein Kaufargument sind viele Liegezonen nicht. Wichtiger ist die Härteangabe einer Kaltschaummatratze, doch hierfür gibt es keine Norm. Es gibt Anhaltspunkte für das Körpergewicht, die sich in den Kategorisierungen der Hersteller zwischen H1 und H3 niederschlagen, doch damit wissen die Käufer zu wenig über die wirkliche Härte. Die Stiftung Warentest führte Labortests durch und ermittelte eigene Härtegrade in vier Stufen von sehr weich über weich und mittelhart bis hart.

Wie viel Zonen braucht ein Mensch?
Wie viele Liegezonen sind notwendig

Laut Stiftung Warentest sind somit die Matratzen mit sieben oder mehr Zonen nicht zwangsläufig besser oder gar bequemer. Weder spürbar noch messbar lautet hier das Urteil. Doch was hat es eigentlich mit diesen Zonen auf sich? Sieben Zonen bedeutet: 2 x 3 Zonen am oberen und unteren Ende der Matratze, die gleich beschaffen sind (also Kopf- beziehungsweise Fußteil), und eine in der Mitte. Das ergibt also sieben Zonen. Die Zone in der Mitte muss das größte Gewicht aushalten (Lendenbereich) und ist somit am stärksten belastet. Diese Zone kann auch nicht gewechselt werden. Somit sind mehr Zonen nicht unbedingt mehr wert. Ob eine Matratze geeignet ist und die richtigen Bereiche optimal stützt, erfährt man am besten durch Probeliegen, möglichst unterstützt durch fachkundige Berater, die überprüfen, ob an den richtigen Stellen gestützt wird.

Ist der Härtegrad der Matratze ein Anhaltspunkt?
Sehr weicher Härtegrad
hoher Härtegrad

Leider sind die sogenannten „Härtegrade“, von H1 für besonders weich bis H3 für sehr hart auch keine einheitliche Größe, die objektiv gemessen werden kann. Daher kann jeder Hersteller diese Härtegrade beliebig verteilen, und der Kunde weiß wieder nicht, woran er ist. Stiftung Warentest hat daher die Härtegrade als einheitliche Größe per messbarer Parameter im Labor erstellt und somit eine Vergleichsmöglichkeit geschaffen. Bei Stiftung Warentest heißen die verschiedenen Härtegrade „sehr weiche Matratzen“, „weiche Matratzen“, „mittelharte Matratzen“ und „harte Matratzen“.

Lattenrost Für Kaltschaummatratzen bzw. Matratzen generell?

Laut Angaben von Herstellern und Händlern machen die Matratze etwa 60 %, der Lattenrost etwa 40 % des Schlafkomforts aus. Bei Kaltschaummatratzen ist dabei vor allem auf den verstellbaren Lendenwirbelbereich zu achten. Die Abstände zwischen den einzelnen Leisten sollten nicht mehr als 3 cm betragen, da sie sonst nicht richtig stützen können oder sich der Schaum in die Abstände drücken und verklemmen kann. Auch sollten es nicht weniger als 28 Leisten auf 2 m Länge sein. Lattenroste, die über die gesamte Länge verstellbar sind, bieten natürlich noch weiteren Komfort. Hier kann durch ein verstellbares Kopfteil das Bett zum Lesesessel umfunktioniert werden oder ein verstellbares Fußteil helfen, müde gelaufene Füße wieder zu entspannen. Auf jeden Fall kann hier mehr ausprobiert werden, welche Einstellung am bequemsten ist und wie die gute Matratze am besten zur Geltung kommt. Händler empfehlen immer, Matratze und Lattenrost als Gesamtpaket und aufeinander abgestimmt zu kaufen.

Die besten Kaltschaummatratzen \ Hersteller und Größen im Matratzen Test

  • Alternative Matratzen Test Seite
  • Unser Matratze Test Testsieger 2015 & 2016
  • Kaltschaummatratzen Test Testsieger 2015/2016
  • Öko Matratzen Testsieger 2015 2016
  • Stiftung Warentest Kaltschaummatratzen 2015/2016

Badenia Matratzen

Die Firma Badenia steht seit 25 Jahren für Qualität und Vertrauen in Sachen gesundes Schlafen. Als Mitglied im Deutschen Händlerbund sehen sie sich in größter Verantwortung für Schlafgesundheit und Schlafkomfort. Dies spiegelt sich nicht nur in der ausgesprochenen Produktvielfalt wider, sondern auch in den Ökotex-100 Standard geprüften Matratzenkernen und Matratzenbezügen. Bei Badenia finden Sie nicht nur eine hochwertige Kaltschaummatratze, sondern auch preislich hochattraktive und platzsparende Rollmatratzen sowie besondere Bezüge und Stützsysteme, wie zum Beispiel Visco Kopfkissen und Bandscheibenwürfel.