Kaltschaummatratze Test 2015 & 2016 die Testsieger im Vergleich

Hier findest Du die besten Matratze die es zur Zeit auf dem Markt zu kaufen gibt. Es verwundert nicht, dass genau diese Matratzen auch teilweise von der Stiftung Warentest extrem gut bewertet worden und zudem alle Bestseller sind. Mit den hier gezeigten Matratzen wirst du bei deiner Auswahl definitiv kein Fehler machen.

Die besten Kaltschaummatratzen 2015/2016 im Test

01. Emma Matratze Test – Testsieger 2016

Kaltschaummatratzten Test 2016

Diese Matratze ist die hochwertigste Matratze, die wir bis jetzt getestet haben. Durch die Kombination aus 4cm Latex, 4cm Memory-Schaum und einem sehr punktelastischen 17cm Kaltschaumblock entsteht ein exzellentes Liegegefühl. Ebenfalls kann man diese Matratze 100 Tage probeliegen und bei Nichtgefallen wird sie kostenlost abgeholt. Nur einen kleinen Nachteil hat diese Matratze jedenfalls: Man möchte morgens nicht mehr aus dem Bett raus. Mehr zu der Emma im Testbericht.
Zum Test ► Emma Matratze ► Jetzt Preis prüfen

02. Smood Kaltschaummatratzen Test

Smood Matratze TestZugegeben, es ist auch keine reine Kaltschaummatratze aber dieses Konzept von Home24 hat und auch überzeugt. Die Smood Matratze hat gute Liegeeigenschaften und sieht gut aus. Die Matratze ist sehr bequem und auf ihr fühlt man sich sofort wohl. Sie passt sich dem Körper gut an, wodurch man entspannt und erholt aufwacht. Wir sind uns sicher dieses Konzept setzt sich durch. Noch als Tipp, man kann sie 100 Tage probeliegen und kostenlos zurück schicken. Mehr zu der Smood Matratze in unserem Testbericht.
Zum Test ► Smood Matratze ► Jetzt Preis prüfen

03. Badenia Irisette Lotus TFK
Badenia Irisette Lotus Kaltschaummatratze Test 2014
Kaltschaummatratze Test 3: Die Badenia Bettcomfort Matratze Irisette Lotus ist excellent verarbeitet und ist dafür noch relativ günstig. Diese 7 Zonen Tonnentaschenfederkernmatratze ist mit ihrem Härtegrad H2 geeignet für ein Körpergewicht unter 80kg und H3 über 80kg. Gerüche werden permanent durch den Tencel-Breeze Bezug absorbiert, welcher auch eine extrem guten Feuchtigkeitstransport hat. Darüber hinaus ist diese Matratze im Test der Stiftung Warentest mit „gut“ abgeschnitten. Personen die viel schwitzen und ein kälteres Schlafklima bevorzugen, sollten diese oder die Smood Matratze kaufen. (Alternative zu einer Kaltschaummatratze)
Zum Test ► Irisette Lotus TFK

04. Badenia Irisette Vitaflex Flextube
Irisette Vitaflex Kaltschaummatratze
Kaltschaummatratzen Test 4: Die Badenia Bettcomfort Irisette Vitaflex Matratze hat nicht nur uns überzeugt, sondern auch die Stiftung Warentest (ebenfalls Testseiger). Diese 7 Zonen Kaltschaummatratze ist mit ihren Härtegraden H2, H3 und H4 für ein Körpergewicht zwischen 40kg und H4 über 110kg geeignet. Man liegt sehr gut und bequem auf diese Matratze, der Bezug ist von höchster Qualität und bei 60° waschbar. Sie ist jeden Cent wert, daher eine klare Kaufempfehlung! Mehr im Test.
Zum Test ► Irisette Vitaflex

05. Modell Traumnacht
Modell Traumnacht Kaltschaummatratze Test 2014
Kaltschaummatratzen Test 5: Diese Matratze ist sehr bequem und hat ein unschlagbares Preis-Leistungs-Verhältnis. Hier bek0mmt man viel Qualität für einen niedrigen Preis. Viele Käufer sind begeistert, was sich auch in den sehr guten Produktbewertungen wiederspiegelt. Die Matratze hat  7 Liegezonen und ist in 2 verschiedenen Härtegraden verfügbar. H2 für ein Körpergewicht von 40-70kg & H3 für ein Körpergewicht von  70-120kg.
Zum Test ► Modell Traumnacht

06. AquaMax orthopädische Matratze

AquaMax Kaltschaummatratze TestKaltschaummatratze Test Platz 6: Sie ist sehr günstig und leicht. Es handelt sich um eine antiallergische, orthopädische und temperaturunabhängige Matratze, die sich für verstellbare Lattenroste sehr gut eignet und beliebig zu drehen und zu wenden ist. Sie bringt den 7-Zonen aquaMAX Konturenschnitt für einen punktoptimalen Liegekomfort mit und sorgt für den optimalen Wärmeaustausch in jeder Jahreszeit. Diese Kaltschaummatratze kann man in 2 verschieden Härtegraden zu unterschiedlichen Größen kaufen.
Zum Test ► AquaMax

07. Dunlopillo Multicare
Dunlopillo Multicare Matratzen Test
Diese preiswerte Matratze des Markenherstellers Dunlopillo zeichnet sich durch ihre Schulterzone aus, die sehr speziell gestaltet wurde. Dort sorgt ein softer Einleger für das bessere Einsinken der Schulter, vor allem in der Seitenlage der schlafenden Person. Damit ist die richtige Lagerung der Wirbelsäule stets gewährleistet. Auch bietet der Dunlopillo Coltex-Kaltschaum das perfekte Zusammenspiel von Leichtigkeit und Atmungsaktivität. Mehr dazu im Matratzen Testbericht.
Zum Test ► Dunlopillo Multicare

Nicht zu empfehlen im Matratzen Test 2016

Dibapur Q Kaltschaummatratzen Test 2015/2016
Dibapur Q9 Kaltschaummatratze Test 2014
Im Kaltschaummatratzen Test Durchgefallen: Anfangs scheint die Matratze sehr gut und hat ein unglaubliches Preis-Leistungs-Verhältnis, doch über die längere Zeit bemerkt man das die Qualität einiges zu wünschen übrig lässt. Die Matratze ist schnell durchgelegen und die 10 Jahres Garantie vom Hersteller ist auch nur Marketing. Hier sollte man sich vorher das Kleingedruckte durchlesen. Unser Fazit: Finger weg!

Die Kaltschaummatratze bewirkt einen ausnehmend hohen Schlafkomfort unter höchsten hygienischen Bedingungen. Die Stiftung Warentest überprüfte die Produkte immer wieder und ermittelte in ihrem letzten Matratzen Test 2016, als Testsieger die Badenia Bettcomfort Kaltschaummatratze Irisette-Vitaflex Flextube. Besonders hervorzuheben sind die 7 ergonomischen Zonen, die durch 185 frei bewegliche Flextuben gebildet werden und so für optimalen Schlafkomfort durch ideale Anpassung an die Körperkontur sorgen. Der Bezug bietet durch seine über die gesamte Länge verteilten Poren und das eingearbeitete Klimaband eine sehr gute Luftzirkulation und optimalen Feuchtigkeitstransport. Dadurch ist die Badenia die ideale Kaltschaummatratze für Allergiker – und einfach alle, die ein trockenes Schlafklima schätzen und gern bequem liegen.

Stiftung Warentest Kaltschaummatratzen Test

Der Kaltschaummatratzen Test von Stiftung Warentest, der zuletzt Ende 2015 veröffentlicht worden war, gehörte zu einem großen Matratzentest über einen längeren Zeitraum und von insgesamt 215 Matratzen aller möglichen Formate, von denen nur acht Stück reine Kaltschaummatratzen waren. Auch Latex- und Federkernmatratzen oder Matratzen mit Viskoseauflage und für Boxspringbetten wurden gesondert getestet, die Ergebnisse lassen sich nicht unbedingt miteinander vergleichen. Wir haben weiter unten daher nur die drei Erstplatzierten und den Testverlierer der reinen Kaltschaummatratzen aufgeführt.

Wie wurden die Matratzen getestet?

Die Stiftung Warentest nahm alle möglichen Formate und Preisklassen ab Discounter bis zum teuren Highend-Produkt unter die Lupe und stellte erneut – wie schon 2012 – fest, dass teure Matratzen keinesfalls die besten Matratzen sein müssen. Getestet wurde für zwei Schläfertypen und vier Körperformen. Das ist deshalb wichtig, weil schlanke Schläfer die geringsten Probleme mit einer Kaltschaummatratze haben. Wer jedoch an Schultern oder Becken tief einsinkt, kann mit einer schlechten Kaltschaummatratze unter Umständen sehr schlecht schlafen. Die Körperformen der Stiftung Warentest für den Kaltschaummatratzen Test sind:

  • kleine, leichte Frau
  • kleine, birnenförmige Frau
  • großer, schwerer Mann
  • schwerer, schrankförmiger Mann

Der unterschiedliche Körperbau wird nach Auffassung der Stiftung Warentest viel zu wenig von den Herstellern berücksichtigt, die lediglich nach Härtegraden differenzieren. Die Stiftung Warentest ging im Kaltschaummatratzen Test sehr differenziert vor und ließ die Testpersonen mit den unterschiedlichen Figuren auch noch in unterschiedlichen Lagen (Seiten- und Rückenlage) schlafen. Auf diese Weise ergaben sich bei den Liegeeigenschaften eigentlich acht unterschiedliche Test-Urteile.

Unsere Matratzen Testsieger von Stiftung Warentest

 Matratzen NameNote Stiftung Warentest
1. PlatzAllnatura Supra Comfort2,2 (Gut)
2. PlatzBadenia Irisette Vitaflex Flextube2,5 (Gut)
3. PlatzBadenia Irisette Lotus TFK2,5 (Gut)

Fazit zum Matratzen der Stiftung Warentest
Einige grundsätzliche Dinge merkt die Stiftung Warentest zu Kaltschaummatratzen an. Dazu gehört, dass die meist versprochenen sieben Liegezonen nicht den erhofften Komfort bringen können, einfach weil es sich um Universalmatratzen handelt, die also einen großen Menschen naturgemäß woanders abstützen als eine kleine Schläferin. Doch das ist nicht so dramatisch wie angenommen, denn die Unterschiede konnten zwischen einzelnen Liegezonen kaum gemess­en werden. Spür­bar sind sie offensichtlich nicht. Käufer sollten das in die Ecke des Marketings tun, rät die Stiftung Warentest. Ein Kaufargument sind viele Liegezonen nicht. Wichtiger ist die Härteangabe einer Kaltschaummatratze, doch hierfür gibt es keine Norm. Es gibt Anhaltspunkte für das Körpergewicht, die sich in den Kategorisierungen der Hersteller zwischen H1 und H3 niederschlagen, doch damit wissen die Käufer zu wenig über die wirkliche Härte. Die Stiftung Warentest führte Labortests durch und ermittelte eigene Härtegrade in vier Stufen von sehr weich über weich und mittelhart bis hart.

Wie viel Zonen braucht ein Mensch?

Laut Stiftung Warentest sind somit die Matratzen mit sieben oder mehr Zonen nicht zwangsläufig besser oder gar bequemer. Weder spürbar noch messbar lautet hier das Urteil. Doch was hat es eigentlich mit diesen Zonen auf sich? Sieben Zonen bedeutet: 2 x 3 Zonen am oberen und unteren Ende der Matratze, die gleich beschaffen sind (also Kopf- beziehungsweise Fußteil), und eine in der Mitte. Das ergibt also sieben Zonen. Die Zone in der Mitte muss das größte Gewicht aushalten (Lendenbereich) und ist somit am stärksten belastet. Diese Zone kann auch nicht gewechselt werden. Somit sind mehr Zonen nicht unbedingt mehr wert. Ob eine Matratze geeignet ist und die richtigen Bereiche optimal stützt, erfährt man am besten durch Probeliegen, möglichst unterstützt durch fachkundige Berater, die überprüfen, ob an den richtigen Stellen gestützt wird.

Ist der Härtegrad der Matratze ein Anhaltspunkt?

Leider sind die sogenannten „Härtegrade“, von H1 für besonders weich bis H3 für sehr hart auch keine einheitliche Größe, die objektiv gemessen werden kann. Daher kann jeder Hersteller diese Härtegrade beliebig verteilen, und der Kunde weiß wieder nicht, woran er ist. Stiftung Warentest hat daher die Härtegrade als einheitliche Größe per messbarer Parameter im Labor erstellt und somit eine Vergleichsmöglichkeit geschaffen. Bei Stiftung Warentest heißen die verschiedenen Härtegrade „sehr weiche Matratzen“, „weiche Matratzen“, „mittelharte Matratzen“ und „harte Matratzen“.

Lattenrost Für Kaltschaummatratzen oder Matratzen?

Laut Angaben von Herstellern und Händlern machen die Matratze etwa 60 %, der Lattenrost etwa 40 % des Schlafkomforts aus. Bei Kaltschaummatratzen ist dabei vor allem auf den verstellbaren Lendenwirbelbereich zu achten. Die Abstände zwischen den einzelnen Leisten sollten nicht mehr als 3 cm betragen, da sie sonst nicht richtig stützen können oder sich der Schaum in die Abstände drücken und verklemmen kann. Auch sollten es nicht weniger als 28 Leisten auf 2 m Länge sein. Lattenroste, die über die gesamte Länge verstellbar sind, bieten natürlich noch weiteren Komfort. Hier kann durch ein verstellbares Kopfteil das Bett zum Lesesessel umfunktioniert werden oder ein verstellbares Fußteil helfen, müde gelaufene Füße wieder zu entspannen. Auf jeden Fall kann hier mehr ausprobiert werden, welche Einstellung am bequemsten ist und wie die gute Matratze am besten zur Geltung kommt. Händler empfehlen immer, Matratze und Lattenrost als Gesamtpaket und aufeinander abgestimmt zu kaufen.

Die besten Kaltschaummatratzen \ Hersteller und Größen im Matratzen Test

Badenia Matratzen

Die Firma Badenia steht seit 25 Jahren für Qualität und Vertrauen in Sachen gesundes Schlafen. Als Mitglied im Deutschen Händlerbund sehen sie sich in größter Verantwortung für Schlafgesundheit und Schlafkomfort. Dies spiegelt sich nicht nur in der ausgesprochenen Produktvielfalt wider, sondern auch in den Ökotex-100 Standard geprüften Matratzenkernen und Matratzenbezügen. Bei Badenia finden Sie nicht nur eine hochwertige Kaltschaummatratze, sondern auch preislich hochattraktive und platzsparende Rollmatratzen sowie besondere Bezüge und Stützsysteme, wie zum Beispiel Visco Kopfkissen und Bandscheibenwürfel.